Was sind Backlinks und wie bekommt man sie?

Was sind Backlinks?

Sie müssen an Backlinks kommen. Das ist oft die wichtigste Empfehlung auf einem SEO-Report und eine sichere Strategie, um die Sichtbarkeit der eigenen Website zu erhöhen.

Wir erklären Ihnen deshalb in diesem Leitfaden, was Backlinks genau sind, warum sie wichtig sind und wie Sie an qualitativ hochwertige Backlinks kommen können.

 

Was sind Backlinks?

Backlink heißt auf Deutsch soviel wie Rückverweis und bedeutet, dass eine andere Website durch einen Link auf Ihre Seite verweist. Schreibt ein Blogger beispielsweise einen Artikel über die zehn besten Online Shops für Tierfutter, erwähnt dort Ihren Shop und hinterlegt ihn mit einem Link, haben Sie von diesem Blogger einen Backlink erhalten. Verfassen Sie selbst relevante Inhalte, ist es möglich, dass eine andere Website per Backlink auf diese verweist, um den eigenen Lesern weiterführende Informationen zu bieten.

 

Sie selbst können ebenfalls Links zu anderen Websites auf Ihre Seite einbauen und ihnen damit einen Backlink zur Verfügung stellen. Verlinken Sie von Ihrer eigenen Seite auf eine andere Seite Ihres Shops oder Ihres Blogs, wird das hingegen als interner Link bezeichnet.

 

Was macht Backlinks so wichtig für die Suchmaschinenoptimierung?

Bevor die Suchmaschinenoptimierung ein Thema wurde, hatten Backlinks hauptsächlich den Zweck, die Navigation im Netz zu erleichtern und die User schnell und sicher von einer Informationsquelle zur nächsten zu leiten. Inzwischen sind Backlinks für die Suchmaschinen einer der wichtigsten Indikatoren dafür, wie relevant eine Website ist und wie sie daher im Ranking eingestuft werden sollte.

 

Grundsätzlich gilt: Je mehr Backlinks auf eine Website verweisen, umso relevanter erscheint sie für Google und Co. und desto mehr steigt Ihr Ansehen. Schließlich spricht es für Wichtigkeit und Beliebtheit, wenn viele verschiedene Seiten zu einem bestimmten Thema immer wieder auf diese eine Seite verweisen. Aber seien Sie vorsichtig. Noch mehr als um die Quantität geht es um die Qualität der Links. Bis vor einigen Jahren war es eine gängige Methode bei Unternehmen und Online Shops, sich unzählige Links von sogenannten Backlinkfarmen zu kaufen. Auf diesen Plattformen bieten verschiedene Websites an, Ihre Seite gegen Geld zu verlinken. Die Popularität dieser Websites und deren Thema spielte nur eine untergeordnete Rolle. Nach der Umstellung des Google Algorithmus sind diese gekauften Links so gut wie nichts mehr wert. Im Gegenteil – Backlinks von einschlägigen Websites, die teilweise mehrere hundert Links auf Ihrer Seite unterbringen, können zu Abstrafungen im eigenen Ranking führen. Deshalb empfiehlt es sich übrigens auch, die eigene Seite regelmäßig auf Link Spam zu überprüfen und nachzuschauen, woher die Links, die auf Ihre Seite verweisen, überhaupt stammen.

 

Google interessiert aber nicht nur, ob ein Link für die Nutzer wirklich relevant ist. Auch die Popularität der verlinkenden Website wird in den Algorithmus einbezogen. Je besser besucht eine Seite ist, desto wertvoller wird ein ausgehender Link von dieser Seite und desto stärker ist ihr sogenannter Link Juice. Link Juice ist die Power, die ein Link von einer anderen Seite auf die eigene Seite abgibt. Schaffen Sie es also, einen Link auf Ihren Shop von einer großen und bekannten Website zu erhalten, gibt Ihnen diese Seite damit etwas von ihrer eigenen Sichtbarkeit ab und kann dafür sorgen, dass auch Sie im Suchmaschinenranking einige Plätze aufsteigen.

 

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass je mehr relevante Links von themenrelevanten Websites auf Ihre Inhalte verweisen, desto besser werden diese Inhalte zu diesem bestimmten Thema ranken und desto mehr steigt Ihr organischer Suchtraffic.

 

Weitere Vorteile von Backlinks

Google findet Ihre Inhalte schneller

Das liegt daran, dass beliebte und häufig frequentierte Websites von Google öfter besucht werden, als kleine oder relativ neue Seiten. Google überprüft diese großen Seiten häufig auf neue Links. Verweist ein Link auf einer großen Website also auf Ihren Shop, wird Google Ihre eigenen Inhalte sofort prüfen und im besten Fall gleich als relevant einstufen.

 

Sie bekommen jede Menge Referral Traffic

Große und beliebte Websites haben häufig mehrere tausend Besucher am Tag, die ihre Inhalte konsumieren. Findet sich in diesen Inhalten ein klickbarer Link auf Ihre Seite, können Sie sich vorstellen, wie viele neue Besucher Ihnen das einbringen wird. Selbst wenn nur ein Bruchteil der Besucher tatsächlich den Weg auf Ihre Seite findet, haben Sie eine Menge Verweistraffic und damit neue Interessenten gewonnen.

 

Wertigkeit von Backlinks

Was macht einen Backlink also wertvoll für Ihre Seite? Das Wichtigste ist, dass er themenbezogen gesetzt ist. Das heißt, der Link kommt von einer Seite, die ähnliche Themen behandelt wie Ihre Website und er wird in einem passenden Kontext eingefügt. Daran erkennt Google, dass eine andere Seite nicht wahllos auf Ihre Inhalte verlinkt, sondern, dass diese dem Nutzer tatsächlich weiterführende Informationen liefern können. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Name des Links, der sogenannte Ankertext. Ist ein Link danach benannt, was genau den Nutzer auf der weiterführenden Seite erwartet – so wie in diesem Beispiel zum Thema Ankertext – und heißt nicht einfach “hier” oder “mehr”, wird er dadurch deutlich wertvoller für die Suchmaschinenoptimierung.

 

Der zweite wichtige Punkt ist, von welcher Seite der Link stammt. Links von gut besuchten und beliebten Seiten, sogenannten Trusted Domains, erhöhen deren Wertigkeit. Ein Link zu einer anderen Website stellt immerhin eine Empfehlung dar und jeder, auch Suchmaschinen, folgen eher Empfehlungen von Menschen, die sie kennen, denen sie vertrauen und die Ahnung vom Thema haben. Trusted Domains sind für Google jene Seiten, bei denen sich bereits ein Zusammenhang zwischen den Inhalten und einem hohen organischen Suchtraffic zu einem bestimmten Thema feststellen ließ. Sie erkennen diese Seiten daran, dass sie zu verschiedenen Suchanfragen ihre Themas immer auf den vorderen Plätzen im Suchmaschinenranking erscheinen und allgemein als Experte in der Branche etabliert sind.

 

Platzierung eines Backlinks

Ob Sie es glauben oder nicht – es macht einen großen Unterschied, wo auf einer Seite der Link zu Ihrer Website platziert ist. Ein Link der prominent auf der Hauptseite zu finden ist, wird nicht nur deutlich häufiger von Nutzern entdeckt und angeklickt, sondern signalisiert Google außerdem, dass er und die Inhalte die sich dahinter verbirgen, von Bedeutung sind. Endet Ihr Link dagegen im Footer oder in der Sidebar, im ungünstigsten Fall auch noch gemeinsam mit Links zu anderen Seiten, machen Sie sich besser nicht allzu große Hoffnungen auf eine Verbesserung Ihrer Position im Suchmaschinenranking.

 

Do-Follow versus No-Follow Links

Jede Website, die einen Link zu einer anderen setzt, kann entscheiden, ob Google diesem Link folgen soll oder nicht. Automatisch ist jeder Link zunächst einmal ein Do-Follow Link. Möchte eine Seite aber lieber mit einem No-Follow Link auf Sie verweisen, kann das unterschiedliche Gründe haben. Viele Website Betreiber fürchten beispielsweise, durch zu viele Verweise von den Suchmaschinen abgestraft zu werden. Für Sie bedeutet das lediglich, dass dieser Backlink etwas weniger wertvoll ist, als ein Do-Follow Link. Trotz allem kann er dir bei der SEO-Optimierung helfen und sorgt für Verweistraffic. Wird Link Building mit hohem Aufwand betrieben, ist es natürlich ärgerlich, am Ende nur einen No-Follow Link zu erhalten – aber es ist immer noch besser als gar kein Link.

 

Wie kommen Sie an gute Backlinks?

Sie wissen nun, was ein Backlink ist und warum es für einen erfolgreichen Online Shop so wichtig ist, qualitativ hochwertige Backlinks zu erhalten. Aber wie kommen Sie denn nun an diese wertvollen Backlinks? Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

 

Backlinks verdienen

Die ehrlichste und nachhaltigste Variante, an Backlinks zu kommen, ist es, sich diese zu verdienen. Und das funktioniert nur mit einer Methode: Erstellen Sie relevante Inhalte. Wenn Sie möchten, dass andere Websites Ihren Content ohne Ihr Zutun weiterempfehlen, sollten Sie noch stärker darauf achten, dass Sie wirklichen Mehrwert liefern, dass Ihre Beiträge aktuell, ausführlich und interessant sind. Damit vergrößern Sie die Chancen deutlich, dass sie geteilt und empfohlen werden und sie dadurch ganz natürlich an jede Menge Backlinks von themenverwandten Seiten gelangen.

 

Backlinks aufbauen

Alternativ können Sie ganz gezielt auf die Suche nach Inhalten gehen, zu denen Ihre Seite weiterführende Informationen anbietet und den Betreibern der Website vorschlagen, Sie in diesen Beiträgen zu verlinken. Noch einen Schritt weiter gehen Sie, wenn Sie Seiten aus Ihrem Themengebiet ausfindig machen, die jede Menge Backlinks erhalten haben und überlegen, wie Sie diese Inhalte noch verbessern können. Im Anschluss können Sie den Erstellern der Backlinks vorschlagen, stattdessen auf Ihren Content zu verlinken.

Können Sie echten Mehrwert zu einem Thema liefern, können Sie anderen Websites außerdem Gastbeiträge anbieten, die diese auf ihrer Seite veröffentlichen dürfen. Im Gegenzug dazu bitten Sie um einen Backlink.

 

Backlinks erstellen

Die schnellste, allerdings auch die am wenigsten effektivste Methode ist das selbstständige Erstellen von Backlinks. Das gelingt Ihnen durch das Hinterlassen von Kommentaren unter themenverwandten Artikeln oder dem Eintrag Ihrer Website in Branchenverzeichnissen.

 

Backlinks prüfen

Der Aufbau von qualitativen Backlinks nimmt viel Zeit in Anspruch. Daher ist es wichtig, den Prozess zu überwachen und die Ergebnisse regelmäßig zu kontrollieren. Links, die auf Ihre Seite verweisen, können Sie ganz einfach über die kostenlose Google Search Console finden. Dort finden Sie einen entsprechenden Punkt, der Ihnen die am häufigsten verlinkten Inhalte auf Ihrer Seite anzeigt und zeigt, von wem sie stammen. Um eine externe Seite, für die Sie keine Rechte besitzen, auf Ihre Backlinks hin zu untersuchen, benötigen Sie ein, meist kostenloses, Drittanbieter Tool.

 

Fazit

Möchten Sie Ihre Website durch Backlinks erfolgreich machen, kommt es vor allem auf die Qualität an, nicht auf die Quantität. Sie dürfen ruhig einige Arbeit in den Aufbau von hochwertigen Backlinks investieren. Sprechen Sie Website Betreiber an, verfassen Sie relevante Inhalte und prüfen Sie Ihre Ergebnisse regelmäßig. Sie werden feststellen, wie Sie damit nicht nur mehr Traffic in Ihrem Shop bekommen, sondern außerdem im Google Ranking nach oben wandern werden.