Social Media: Kostenlose Reichweite auch für Non-Profit-Organisationen?

Soziale und gemeinnützige Organisationen hatten es im Marketing von jeher schwer, Fuß zu fassen. Im Vordergrund der Einrichtungen steht nicht der finanzielle Gewinn, sondern die Dienstleistung für andere. Aber auch sie sind auf die Aufmerksamkeit und Neukundenakquirierung sowohl online als auch offline angewiesen. Umso schwerer scheint es da, eine passende Strategie für das Social Media Marketing zu erarbeiten, die nicht sofort zum Scheitern verurteilt ist.

Grundsätzlich sind auch gemeinnützige Einrichtungen gut beraten, den Visibility-Booster Nummer Eins bei den großen sozialen Plattformen a la Facebook zu nutzen: Interaktion mit den Followern. Je öfter gepostet wird, desto eher besteht die Chance, dass die eigenen Follower interessiert an den Beiträgen sind – und bleiben. Und auch wenn es sicherlich manchen Organisationen schwer fallen wird, so ist der Einsatz von Influencern eine empfehlenswerte Ergänzung, um in den großen Netzwerken nicht vollständig unterzugehen. Im folgenden Artikel finden Sie weitere Tipps und Tricks, mithilfe derer NPO´s auch in Social Media ganz oben mitspielen können.

weiterlesen…