Online-Marketing: Wie die Digitalisierung das B2B-Marketing 2018 verändern wird

Der digitale Fortschritt ist überall sichtbar. Aber entspricht das der Realität? Mit den großen ECommerce-Anbietern Amazon, Google und Apple wurde der digitale Markt im B2C-Bereich in diesem Jahr sehr stark nach vorne getrieben.

Der B2B-Markt hingegen ist träge, der Einzug von kurzlebigen Trends und technischen Neuentwicklungen kostet Zeit und Geld – und wird daher langfristig nicht ins Auge gefasst. Auch die Kommunikation leidet darunter: Bis heute trifft man die Zielgruppen im B2B hauptsächlich offline an.

Das kommende Jahr verspricht laut einer Studie der deutschen Internetwirtschaft jedoch einen Wandel. Dem B2B-E-Commerce wird eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 15 Prozent vorausgesagt. Die großen Player wie Amazon oder Google setzen bereits jetzt auf das neue Pferd: Google legt beispielsweise große Hoffnungen in ein Zusammenarbeitsmodell mit SAP um Cloud- und Machine-Learning-Services für Unternehmen zur Verfügung zu stellen. Experten sehen zudem eine zunehmende Verwischung der Grenzen zwischen B2B und B2C im zukünftigen Arbeitsalltag. Lesen Sie in folgendem Beitrag mehr zu dem Thema.

 

weiterlesen…