Mobile Bezahldienste: Paydirekt erhält mehr Unterstützung von deutschen Banken

Mit einem dreistelligen Millionenbetrag greifen deutsche Banken und Sparkassen ihrem Bezahldienst unter die Arme. Damit soll es dem Konkurrenten von Paypal endlich gelingen, sich im Markt zu etablieren. Das langfristige Ziel ist auch schon gesetzt: Paypal als Bezahldienst Nummer eins aus dem deutschen Markt zu verdrängen.

Bis jetzt beträgt die Zahl der Nutzer von Paydirekt deutschlandweit aber nur 1,3 Millionen. Das Projekt lief seit Gründung des Dienstes im Jahr 2015 nur sehr schleppend und konnte sich bislang kaum gegen den übermächtigen Konkurrenten aus den USA durchsetzen. Mit dem Kunden Otto wurde der bislang größte Erfolg eingefahren. Hier wird Paydirekt nun auch in den zahlreichen Onlineshops als Bezahlfunktion unterstützt. Bislang lassen die deutschen Banken noch keinen Plan zu ihrem weiteren Vorgehen verlauten. Ob Paydirekt doch noch aus dem Schatten Paypal´s heraustreten kann, können Sie folgendem Artikel entnehmen.

weiterlesen…