Local SEO – So werden Sie in der lokalen Suche gefunden

Local SEO

Local SEO spielt vor allem für regionale Unternehmen und solche, die zusätzlich zu ihrem Online Shop auch mit einem Ladengeschäft vertreten sind, eine große Rolle. Die lokale Suchmaschinenoptimierung sollte daher unbedingt in die gesamte SEO-Strategie implementiert werden und diese bestenfalls perfekt ergänzen.

Wir zeigen Ihnen ganz genau, wie Sie und Ihr Geschäft von der lokalen Suche profitieren können, was Local SEO ist, für wen es sich lohnt und wie Sie mit einigen simplen Tricks Ihre Website lokal optimieren können, um von potenziellen Kunden direkt vor Ort gefunden zu werden.

 

Was ist Local SEO?

Local SEO, die Optimierung Ihrer Website für die lokale Suche in den Suchmaschinen, heißt für Sie in erster Linie, Ihr Unternehmen möglichst sichtbar für Kunden in Ihrer unmittelbaren Umgebung zu machen. Dabei sollten Sie bestenfalls unter den ersten Ergebnissen in den Suchmaschinen erscheinen, sobald ein potenzieller Kunde ein Stichwort eingibt, zu dem Sie in Ihrer jeweiligen Region gefunden werden möchten.

 

Meist handelt es sich dabei um Suchanfragen mit regionalem Bezug, wie der Suche nach einem Restaurant, einem Bekleidungsgeschäft oder einer Marketingagentur in Ihrer Nähe. Selbst wenn der Kunde nicht spezifisch angibt, wo er dieses Geschäft sucht, bezieht Google Daten wie seinen Aufenthaltsort, in die Suche ein und liefert dem Nutzer dementsprechende Ergebnisse. Ziel von Google ist es schließlich, seinen Nutzern genau die Daten zu liefern, die sie erwarten und somit auch Daten einzubeziehen, die vom Nutzer bereits bekannt sind.

 

Für Sie bedeutet das, dass Sie nicht nur Ihre Website für die Google Ergebnisseiten optimieren sollten, sondern vor allem auch Ihr Profil für Google Maps und andere Kartendienste, die von potenziellen Kunden – wie auch von Google selbst – genutzt werden.

 

Warum Local SEO?

Ist es den Aufwand tatsächlich wert, sich um einzelne, lokale Kunden zu bemühen, wenn man auch einfach seine Ressourcen darauf verwenden kann, von möglichst vielen Menschen über die Google Ergebnisseite gefunden zu werden? Die Antwort ist ganz klar, ja. Denn lokale SEO hat im Vergleich zur gesamten Suchmaschinenoptimierung noch weitere Vorteile:

 

Die Kunden sind kaufbereit

Anders als bei vielen allgemeinen Anfragen, bei denen sich die meisten Nutzer erst einmal informieren wollen, besteht bei lokalen Suchanfragen fast immer eine unmittelbare Kaufabsicht. Ein Kunde ist unterwegs und benötigt in diesem Moment ein Produkt oder eine Dienstleistung. Sind Sie das erste Ergebnis, das ihm dabei vorgeschlagen wird, stehen die Chancen gut, dass er Ihren Laden unmittelbar aufsucht.

 

Der Kunde benötigt Informationen

Während früher umständlich im Telefon- oder Branchenbuch nach Adressen und Öffnungszeiten von Geschäften gesucht werden musste, nehmen neun von zehn Personen heute einfach ihr Smartphone aus der Tasche. Achten Sie darauf, dass sowohl Ihre Anschrift, wie auch die Öffnungszeiten Ihres Ladengeschäfts immer aktuell eingetragen sind, damit kein Kunde vor verschlossenen Türen steht.

 

Lokale Suchanfragen

Wie schon erwähnt, braucht es nicht immer eine spezifische Ortsangabe vom Nutzer, damit Google auf lokale Suchergebnisse zurückgreift. Grundsätzlich kommen drei Arten von Google-Suchen infrage, damit Sie mit Ihrer lokalen Optimierung punkten können.

 

Suchanfragen mit Ortsangabe

Nennt der Nutzer selbst den Ort in seiner Suchanfrage, ist die Absicht natürlich leicht erkennbar. Gibt er beispielsweise „Zoogeschäft Hamburg“ ein, klappert die Suchmaschine in Sekundenschnelle alle ihr bekannten Zoogeschäft in Hamburg ab und liefert das ihrer Meinung nach treffendste Ergebnis. Haben Sie sowohl Ihre Website, als auch Ihre Seiten in den jeweiligen Kartendiensten auf dieses Stichwort hin optimiert und Ihre Daten entsprechend gepflegt, haben Sie gute Chancen, dass Ihre Seite dem Nutzer nun angezeigt wird – vorausgesetzt, Google hält sie für relevant. Aber dazu später mehr.

 

Suchanfragen ohne spezifische Ortsangabe

Es gibt Suchanfragen, bei denen für gewöhnlich ein lokaler Bezug besteht, ohne, dass der User dies extra hinzufügt. Google hat unzählige Möglichkeiten, den Standort seiner Nutzer zu bestimmen und dementsprechende Ergebnisse zu liefern. Befinde ich mich also gerade in München und tippe „Bäcker“ in die Google Suche ein, werden mir alle Bäcker in einem bestimmten Umkreis angezeigt. Oft steht dabei allerdings nicht das Ladengeschäft an oberster Stelle, das mir am nächsten ist, sondern das, was zusätzlich zu regionaler Nähe auch noch die besten Bewertungen aufweist oder anderweitig von Google als für mich relevant eingestuft wird.

 

Gezielte Suche nach Unternehmensstandort

Sucht ein Kunde beispielsweise nach „Rewe Berlin-Mitte“ hat er sich bereits für ein Geschäft entschieden, das er besuchen möchte und sucht nur nach der genauen Adresse. In Einzelfällen kann es sich lohnen, Google Anzeigen auf die Stichwörter Ihrer Konkurrenz zu schalten und damit eventuell deren Kunden abzugreifen. Das ist allerdings nicht die feine Art und bringt Ihnen nichts, wenn ein Kunde genau weiß, wonach er sucht.

 

Brauche ich Local SEO?

Wenn Sie sich fragen, ob Local SEO speziell für Ihr Unternehmen sinnvoll sein könnte, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • sind Sie neben Ihrem Online Shop mit einem Ladengeschäft vertreten?
  • bieten Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen auch offline an?
  • profitieren Sie für gewöhnlich von Laufkundschaft?

 

Können Sie eine dieser Fragen mit ja beantworten, sollten Sie auf jeden Fall in lokale Suchmaschinenoptimierung investieren. Grundsätzlich ist es für jeden Frisör, jeden Supermarkt und jedes Café nahezu obligatorisch, Ihren Internetauftritt für die lokale Suche zu optimieren.

 

Google My Business

Mit einer Optimierung Ihrer Website auf bestimmte regionale Keywords, erscheinen Sie zwar hoffentlich auch auf der allgemeinen Google Ergebnisseite – allerdings ist das gerade bei lokalen Suchanfragen nicht der wichtigste Ort, um Kunden abzugreifen. Viel wichtiger ist es, bei den Google Maps Listings angezeigt zu werden, die neben Adresse und Öffnungszeiten außerdem noch die bisherigen Google Bewertungen anzeigen. Das erreichen Sie durch die Erstellung eines Profils bei Google My Business. Hier können Sie sowohl Ihre eigenen Daten pflegen, wie auch Fotos hochladen und auf Kundenbewertungen antworten.

 

Wenn Sie sich entscheiden, Local SEO in Ihre Suchmaschinenstrategie einzubeziehen, lohnt es sich, dieses Profil regelmäßig zu aktualisieren und in Kontakt mit Ihren Kunden zu treten. Dieser Bereich wird von vielen Unternehmen noch immer unterschätzt, ist aber eines der wichtigsten Einfalltore für neue Kunden. Bei einem Klick auf Ihr Unternehmen wird der User nicht sofort zu Ihrer Website weitergeleitet, sondern es werden ihm zunächst die hinterlegten Informationen zu Ihrem Shop angezeigt. Sorgen Sie also dafür, dass alles auf dem neuesten Stand ist.

Die Registrierung bei Google My Business ist kostenlos. Alles was Sie dafür brauchen, ist ein Google Account.

 

Local SEO – Rankingfaktoren

Wenn es darum geht, Ihr Google My Business Profil oder Ihre Website für die lokale Google Suche zu optimieren, sollten Sie besonderen Wert auf folgende Faktoren legen:

Was bieten Sie an?

Am wichtigsten für den Kunden, und damit für Google, ist es, dass der Suchende bei Ihnen genau das findet, was er sucht. Wie relevant Ihr Geschäft also für dessen Anfrage ist, ist der wichtigste Faktor im Google Ranking. Versuchen Sie daher nicht, so viele Kunden wie möglich abzugreifen, sondern die Richtigen. Das Prinzip mit der Gießkanne funktioniert bei Google schon lange nicht mehr. Versuchen Sie lieber, Ihre spezifische Nische bestmöglich zu besetzen.

 

Wo befindet sich Ihr Unternehmen?

Natürlich geht es bei Local SEO auch um die regionale Nähe. Achten Sie also darauf, dass Ihre Adress- und Öffnungsdaten korrekt hinterlegt sind, damit sie einem potenziellen Kunden am richtigen Ort und zur richtigen Zeit angezeigt werden.

 

Wie beliebt oder bekannt ist Ihr Unternehmen insgesamt?

Google will seine Nutzer glücklich machen. Das ist die oberste Priorität und das sollten Sie bei Ihrer Optimierung immer im Hinterkopf behalten. Deshalb wird die Suchmaschine Ihnen immer zunächst die Unternehmen vorschlagen, die ihr bereits bekannt sind oder von anderen Nutzern für gut befunden wurden. Um hier zu punkten, lohnt es sich, einige Zeit in die Beschaffung positiver Google Bewertungen zu investieren – auf legalem Wege natürlich.

 

Local SEO Umsetzung

Wie optimieren Sie denn nun aber Ihre Website und Ihr Unternehmensprofil für die lokale Google Suche?

 

Keyword-Analyse

Wie immer beginnt alles mit der Analyse. Wonach suchen Ihre potenziellen Kunden überhaupt, wenn sie Ihre Dienstleistung in Anspruch nehmen möchten? Das finden Sie am leichtesten durch eine Keyword-Analyse heraus. Wird statt „türkisches Restaurant Köln“ vielleicht eher „Döner Köln“ eventuell sogar in Verbindung mit Stadtteilen oder Postleitzahlen gesucht? Das schränkt Ihren Kundenkreis zwar noch ein wenig mehr ein, dafür bekommen Sie aber genau die Kunden, die für Sie relevant sind – und umgekehrt. Nach der Keyword-Analyse wissen Sie, auf welche Stichwörter Sie Ihre Landing Pages optimieren müssen.

 

Content Optimierung

Wie für den Rest Ihrer Website gilt auch bei der Optimierung für die lokale Suche: geben Sie dem Kunden jede Information, die er braucht. Dazu zählen nicht nur die genaue Beschreibung Ihrer Dienstleistung oder Produkte, sondern auch die Ihres Studios oder Ihrer Räumlichkeiten. Zeigen Sie Bilder und benennen Sie diese entsprechend, stellen Sie Ihr Team vor und erklären Sie dem Kunden, wie er am besten zu Ihnen findet. Je besser das Bild ist, das sich der Kunde im Vorfeld von Ihrem Unternehmen machen kann, desto wahrscheinlicher ist es, dass er auch bei Ihnen kauft. Vergessen Sie außerdem nicht die Optimierung Ihrer Website für Mobilgeräte. Ein Großteil der Nutzer der lokalen Google Suche ist im Moment der Suche nicht zu Hause und nutzt daher Smartphones oder Tablets.

 

Webverzeichnisse und Branchenbücher

Ein Eintrag in relevanten Branchenbüchern und Webverzeichnissen hilft Kunden nicht nur, Ihr Unternehmen in einem regionalen Kontext zu finden, sondern sorgt auch für den ein oder anderen Backlink. Achten Sie aber darauf, dass das jeweilige Verzeichnis überhaupt genutzt wird und eine gute Sichtbarkeit aufweist – sonst ist Ihre Mühe für die Katz. Backlinks liefern übrigens auch Unternehmenspartner wie Lieferanten oder Händler, regionale Magazine oder die IHK oder Handwerkskammer. Überlegen Sie, wo Sie Ihr Unternehmen lokal platzieren können und nehmen Sie Kontakt zu den entsprechenden Websites auf.

 

Bewertungen

Google Bewertungen sind besonders in der lokale Suche Gold wert. Sie sollten also sehr strategisch planen, wie Sie an neue Bewertungen kommen. Diese müssen nicht ausschließlich positiv sein – auch wenn das natürlich der Idealfall ist. Aber auch der kompetente Umgang mit negativen Bewertungen kann ein positives Bild bei einem potenziellen Neukunden hinterlassen.

 

Um Ihre Kunden zu motivieren, Ihnen eine Bewertung zu hinterlassen, fügen Sie den passenden Link sowohl auf Ihrer Website, als auch auf Ihrer Visitenkarte oder in der E-Mail-Signatur ein und bitten Sie höflich darum, Ihnen Feedback zu hinterlassen. Ein zufriedener Kunde wird dieser Bitte gerne nachkommen. Einen noch größeren Anreiz setzen Sie, wenn Sie im Gegenzug ein Dankeschön, etwa einen Rabattcode, versprechen oder der Kunde automatisch an einem Gewinnspiel teilnimmt.

 

Fazit Local SEO

Sie sehen, die gezielte Optimierung Ihrer Website auf eine bestimmte Region lohnt sich in den meisten Fällen mehr, als das Gießkannenprinzip. Auch wenn Sie mit Local SEO weniger Kunden ansprechen, als mit einer allgemeinen Suchmaschinenoptimierung – die Wahrscheinlichkeit, aus einem Nutzer wirklich einen Kunden zu machen, ist bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung deutlich höher.