In einer Minute zum Umsatz Boost – Retargeting im E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing-Retargeting

Mit zwei Mausklicks kannst du 25-50% mehr Umsatz aus deinen E-Mail-Marketing Kampagnen generieren.

Du bist Geschäftsführer oder Online-Marketing-Manager von einem Online-Shop? Bist du auf der Suche nach Hebeln und Optionen, um dein E-Mail-Marketing auf die nächste Stufe zu bringen, ohne dabei die große „Zeitlawine“ ins Rollen zu bringen? Dann ist dieser Artikel genau das richtige für dich!

 

Das Zauberwort heißt Retargeting

Retargeting Kampagnen sorgen dafür, dass du mit einem Zeitaufwand von 60 Sekunden bis zu 50% zusätzlichen Umsatz generieren kannst. Klingt das spannend für dich?

 

Fangen wir erstmal mit den Basics und Voraussetzungen an: E-Mail-Marketing ist ein „Push-Kanal“ – das bedeutet, dass du hier am Drücker sitzt und diesen Online-Kanal exklusiv für deine Kunden besetzt. Du entscheidest über Zeitpunkt, Botschaft und Verkauf deiner Produkte und Dienstleistungen.

 

Wir gehen sogar einen Schritt weiter und behaupten, dass kein anderer Kanal einen vergleichbaren Push Effekt hat wie das E-Mail-Marketing. Bei einer E-Mail-Kampagne hast du innerhalb von 48-72 Stunden 95-99% aller Interaktionen abschlossen. In anderen Worten ausgedrückt: Nach maximal 3 Tagen kannst du den Erfolg oder Misserfolg deiner Kampagne bewerten.

 

Das zwingende Kriterium zur Erfolgsbewertung ist die Messbarkeit deiner Marketingaktivitäten. Stichwort: Google Analytics, ReferrerIDs, Shop Herkunft, GA4.

 

Nichts neues dabei? Wo bleibt der Zaubertrick?

Das wichtigste Detail für den Umsatz Boost haben wir dir im ersten Abschnitt bereits verraten und du hast es vermutlich überlesen 😊 Nach 48-72 Stunden hast du 95-99% der Öffnungen erzielt, die Kampagne ist also abschlossen.

 

Ab sofort bekommst du noch vereinzelte Öffner und Klicker, aber du hast dein Geld verdient und planst vermutlich bereits deine nächste Werbeaktion. Nach diesem Zeitfenster ist der Lebenszyklus deiner Kampagne abgeschlossen.

 

Hier ein Beispiel Diagramm, das die Öffner einer E-Mail-Kampagne im Zeitverlauf anzeigt:

E-Mail-Öffner

Legende:

Auf der X-Achse sehen wir hier den zeitlichen Verlauf in Stunden.

Auf der Y-Achse sehen wir die absoluten Öffnungen.

 

Die Grafik zeigt, dass der Hauptteil der Aktivitäten innerhalb der ersten Stunden stattfindet. Ein zweiter Peak findet nach 24 Stunden und ein dritter Peak nach 48 Stunden statt. Die Aktivitätswellen flachen aber sehr deutlich ab, sodass nach spätestens 72 Stunden 95-99% der Interaktionen abschlossen sind.

 

Warum ist der Kampagnenzyklus meiner E-Mail-Kampagne nach 3 Tagen beendet?

Wenn dein Kunde oder Interessent nach 2-3 Tagen deine E-Mail nicht geöffnet hat, dann hat er die E-Mail nicht gesehen, nicht wahrgenommen oder überlesen in seinem Postfach. Die Gründe dafür sind vielschichtig, aber das Diagramm der Öffnungen im Zeitverlauf zeigt die enorme Push-Wirkung von E-Mail-Marketing.

 

  • Schnelllebigkeit im digitalen Zeitalter: Das heutige Leben in der digitalen Welt ist schnelllebig. Es gibt eine Menge Inhalte, Kanäle, Aktivitäten, die einen interessieren oder ablenken.
  • E-Mail ist der meistgenutzte Kanal im Internet: In 60 Sekunden werden knapp 190.000.000 Mails verschickt.

 

60-seconds-internet

 

  • Deine Betreffzeile: Vermutlich war dein Betreff nicht motivierend oder ansprechend für deinen Kunden. Dadurch hat er deine Mail übersehen. Alle Menschen erhalten eine Vielzahl an E-Mails. Daher solltest du dich von der Masse abheben und mit deiner Betreffzeile überzeugen.

 

Begriff Retargeting im Online-Marketing

Wahrscheinlich kennst du den Begriff „Retargeting“ bereits aus dem Google- oder Social Media Universum. Falls nicht, hier eine kurze Erklärung:

 

Eine Person hatte auf einer Seite im Internet einen Touchpoint mit dir. Dabei wurde nach Einwilligung ein Pixel, Event oder Cookie gefeuert und du kannst im Anschluss die Person weiterhin ansprechen über einen oder mehrere Online-Kanäle. Nachteil: Du weißt nicht, wer die Person war. Das weiß nur Google oder Facebook. Evtl. führen weitere Touchpoints zur Conversion auf deiner Seite oder eben nicht.

 

E-Mail-Marketing ist beim Thema Retargeting super transparent und effektiv.

 

Du kennst die Personen, die reagiert oder nicht reagiert haben und kannst sie jederzeit gezielt ansprechen. Wir zeigen dir konkrete Performance Beispiele von Retargeting-Versendungen.

 

Leider setzen das Thema nur sehr wenige Versender um, was sehr schade ist.

 

Warum lässt du hier die Umsätze liegen?

 

Wie kann der Kampagnenzyklus verlängert werden?

Nach 3 Tagen ist der Kampagnenzyklus deiner E-Mail-Kampagnen abgelaufen und du kannst den Erfolg messen.

 

E-Mail-Retargeting Versendungen sind die Lösung, um den Kampagnenzyklus zu verlängern und ohne großen Aufwand mehr aus deiner Kampagne rauszuholen.

 

Was ist Retargeting im E-Mail-Marketing?

Ein Retargeting im E-Mail-Marketing ist eine Versendung an eine Zielgruppe, die aus den Ergebnissen deiner E-Mail-Kampagne erstellt wird. Du kannst dabei zwischen folgenden Möglichkeiten wählen:

 

  • Alle Öffner anschreiben
  • Alle Nicht-Öffner anschreiben
  • Alle Klicker anschreiben
  • Alle Nicht-Klicker anschreiben
  • Alle Bouncer anschreiben (in der Regel nicht empfehlenswert, aber möglich)

 

Wenn du dich für die Variante Nicht-Öffner entscheidest, wirst du feststellen, dass du bis zu 60% zusätzliche Öffnungen generieren kannst. Vermutlich wird dein Umsatz mit dieser E-Mail-Kampagne dadurch um 25-50% Prozent steigen.

 

Dein Aufwand:

  • Bei uns 2 Mausklicks und eine Betreff Variation (ca. 60 Sekunden)

 

Dein Nutzen:

  • Verlängerung des Kampagnenzyklus
  • 25-50 % mehr Umsatz

 

Dein Einwand:

  • Der Kunde ist doch genervt, wenn wir ihm nach so kurzer Zeit wieder eine E-Mail schreiben“.

 

Unsere Antwort:

  • Nein! Dein Kunde ist nicht genervt, wenn du ihm eine Retargeting-Versendung schickstEr hat die erste Mail von dir nicht wahrgenommen. Sie ist bei ihm einfach untergegangen oder der Betreff hat ihn nicht angesprochen.
  • Falls er die Mail geöffnet hätte, dann wäre er nicht in der Retargeting-Versendung.
  • Falls ihn die E-Mail-Kampagnen nerven würden, dann hätte er sich aus deinem Verteiler abgemeldet.
  • Falls der Kunde verärgert ist von dir, dann hättest du es schon längst mitbekommen. Er hätte sich über Telefon, Chat oder E-Mail bemerkbar gemacht.

 

Er weiß wahrscheinlich nicht einmal, dass du ihn vor 3-4 Tagen bereits angeschrieben hast.

 

Rechenbeispiel Retargeting Versendung:

Hier ein hypothetisches Beispiel einer E-Mail Retargeting-Kampagne an Nicht-Öffner:

 

Ohne Retargeting

Wir stellen uns folgendes Beispiel vor: Du hast in deiner Kontaktliste 100.000 Empfänger, eine durchschnittliche Öffnungsrate von 20% und eine Klickrate von 5%. Deine Conversion Rate liegt bei ca. 2% und dein durchschnittlicher Warenkorb beträgt 50,00€ netto.

 

KPIs der E-Mail-Kampagne:

  • 100.000 Empfänger
  • 20.000 Öffner (20% Öffnungsrate)
  • 5.000 Klicker (5% Klickrate)
  • 2% Conversion Rate (100 generierte Käufe)
  • 50,00€ durchschnittlicher Warenkorb
  • 5.000€ Umsatz

 

Deine E-Mail-Kampagne bringt dir also im Schnitt ca. 5.000€ ein. Die Umsätze sind spätestens nach 3 Tagen verdient und die Kampagne für dich abgeschlossen.

 

Mit Retargeting

In deiner Retargeting-Liste sind noch 80.000 Personen enthalten. Je nach Produkt, Dienstleistung oder Kampagnenart sind die Ergebnisse natürlich variabel. Wir haben Ergebnisse zwischen 25-50% zusätzliche Performance bei unseren Kunden festgestellt.

 

Wir rechnen daher zwei Szenarien durch:

  • Szenario 1: 25% Uplift
  • Szenario 2: 50% Uplift

 

Deine sonstige KPIs bleiben unverändert.

 

Szenario 1: 25% zusätzliche Öffner im Retargeting-Versand

  • 80.000 Empfänger (100.000 Empfänger – 20.000 Öffnungen)
  • 5.000 Öffnungen (25% von 20.000 Öffnungen)
    • 6,25% Öffnungsrate 
  • 1.250 Klicks (25% von 5.000 Klicks)
    • 1,56% Klickrate
  • 2% Conversion Rate (25 Käufe)
  • 50,00€ durchschnittlicher Warenkorb
  • 1.250€ zusätzlicher Umsatz

 

Szenario 2: 50% zusätzliche Öffner im Retargeting-Versand

  • 80.000 Empfänger (100.000 Empfänger – 20.000 Öffnungen)
  • 10.000 Öffnungen (50% von 20.000 Öffnungen)
    • 12,50% Öffnungsrate
  • 2.500 Klicks (50% von 5.000 Klicks)
    • 3,13% Klickrate
  • 2% Conversion Rate (50 Käufe)
  • 50,00€ durchschnittlicher Warenkorb
  • 2.500€ zusätzlicher Umsatz

 

Ohne Retargeting vs. mit Retargeting-Versand

Wahrscheinlich würdest du folgendes sagen:

Deine Kampagnen haben sonst 20% Öffnungsrate und 5% Klickrate, die Retargeting-Versendungen haben jedoch eine vergleichsweise schlechte Performance. So niedrige Werte bist du nicht gewohnt und hast Angst, dass deine Inhalte an Relevanz verlieren.

 

Unser Tipp:

Schau genauer hin 😊

  • Deine bisherigen E-Mail-Kampagnen haben dir im Schnitt 5.000€ an Umsatz generiert.
  • Du hast ohne Aufwand 25-50% mehr Personen mit derselben Kampagne erreicht
  • Der Kampagnenzyklus deiner Kampagne hat sich verdoppelt
  • Du hast 25-50% zusätzlichen Umsatz generiert, den du vorher liegen gelassen hast
  • Du hast keine Kunden verärgert
  • Du hast einfach eine Minute deiner Zeit gegen einen massiven Umsatz Uplift eingetauscht.

 

Deine E-Mail-Marketing Kampagne mit Retargeting-Versand hat folgende Zahlen generiert:

  KundenÖffnungen ÖffnungsrateKlicks KlickrateUmsatz
Ohne RetargetingE-Mail Kampagne100.00020.00020,00%5.0005,00%5.000,00 €
Mit Retargeting25 % Uplift80.0005.0006,25%1.2501,56%1.250,00 €
50 % Uplift80.00010.00012,50%2.5003,12%2.500,00 €
Kumuliert25 % Uplift100.00025.00025,00%6.2506,25%6.250,00 €
50 % Uplift100.00030.00030,00%7.5007,50%7.500,00 €

 

Echte Kundenbeispiele zum Thema Retargeting:

Alles schön und gut – das hypothetische Beispiel ist verstanden, aber es ist natürlich schöner, wenn die Zahlen mit echten Kundenbeispielen untermauert werden können.

 

Beispiel 1:

Retargeting-Beispiel-1

 

  • Retargeting-Versand 4 Tage nach E-Mail-Kampagne
  • Betreff Variation
  • 13.195 zusätzliche Empfänger erreicht
  • 2.013 zusätzliche Empfänger in den Shop bekommen
  • Bei Annahme konstanter Warenkorb und konstante eCommerce Conversion Rate hat der Kunde durch das Retargeting 55% zusätzlichen Umsatz generiert aus derselben Kampagne.

 

Beispiel 1: KundenÖffnungen ÖffnungsrateKlicks Klickrate
Ohne RetargetingE-Mail Kampagne152.06325.49816,87%3.6592,42%
Mit RetargetingNicht-Öffner Kampagne127.84813.19511,22%2.0131,71%
 Kumuliert152.06338.69325,45%5.6723,73%

 

Beispiel 2:

Retargeting-Beispiel-2

 

  • Retargeting-Versand 7 Tage nach E-Mail Kampagne
  • Betreff unverändert
  • 3.352 zusätzliche Empfänger erreicht
  • 573 zusätzliche Empfänger in den Shop bekommen
  • Bei Annahme konstanter Warenkorb und konstante eCommerce Conversion Rate hat der Kunde durch das Retargeting 27,53% zusätzlichen Umsatz generiert aus derselben Kampagne.

 

Beispiel 2: KundenÖffnungen ÖffnungsrateKlicks Klickrate
Ohne RetargetingE-Mail Kampagne43.71412.29316,87%2.0812,42%
Mit RetargetingNicht-Öffner Kampagne31.4333.35211,22%5731,71%
 Kumuliert43.71415.64535,79%2.6546,07%

 

Was sollte ich außerdem beim E-Mail-Retargeting beachten?

Pflicht für erfolgreiche Retargeting-Kampagne:

  • Mindestens 3 Tage warten mit dem Retargeting-Versand
  • Variieren der Betreffzeile, könnte einen Extra Boost für die Performance bedeuten (s. Beispiel oben)

 

Fortgeschrittene Tipps:

  • A/B-Test beim Hauptversand deiner Kampagne
    • Teste doch zwei Betreffzeilen gegeneinander
  • Benutze beim Retargeting den Betreff, der besser konvertiert hat

 

Mit diesem einfachen Schritt kannst du mit ganz wenig Aufwand mehr Umsatz aus deinem E-Mail-Marketing ziehen 😊

 

Und so einfach geht es:

  • Starte deine E-Mail-Kampagne an einem beliebigen Tag
  • Erstelle ein Retargeting an alle Nicht-Öffner der Kampagne
  • Ändere den Betreff der Kampagne etwas ab
  • Plane den Versandzeitpunkt
  • Verschicke das Retargeting

 

Hat dir der kleine E-Mail-Marketing Hack gefallen?

Keine Sorge, wir können dir noch mehr bieten, um deinen Umsatz zu steigern. Unser Motto lautet: Online-Mehr-Geschäft.

 

Folgende Artikel könnten für dich außerdem von Interesse sein:

 

Wir beißen nicht 😉 Gerne kannst du ein kostenloses Erstgespräch mit uns vereinbaren und wir helfen dir, individuelle Lösungen für dich zu erarbeiten.

 

Über folgende Kanäle halten wir dich auf dem Laufenden rund um die Themen E-Mail-Marketing, Suchmaschinenmarketing und mehr für deinen Online-Shop: