E-Mail Marketing: Das Für und Wieder des häufigen E-Mail Versands

Jeder kennt die hohe Regel im E-Mail Marketing: „Belästige deine Kunden nicht mit zu vielen E-Mails!“ Doch woher kommt diese Regel? Von den E-Mail Providern, die Absender von zu vielen Mails in die Spam-Abteilung verbannen. Oder von einer Umfrage der E-Mail-Empfänger? Diese Fragen hat sich auch Dela Quist gestellt, CEO des E-Mail-Marketing Unternehmens Alchemy Worx.

Sein Ergebnis: Macht euch keine Sorgen, dass ihr eure Kunden belästigen könntet!  Laut seiner Auswertungen ist sein Umsatz mit jeder mehr versandten E-Mail proportional gestiegen. Wie kam es zu dieser Entwicklung? Quist vergleicht das Versenden von E-Mails mit dem täglichen Ausstrahlen von Werbefilmen im Fernsehen – nur, dass das Versenden von Mails um einiges günstiger ist. Sowohl im Fernsehen als auch bei E-Mails können die Endkunden ohne große Probleme die Bestandteile ignorieren, die sie nicht weiter interessieren. Vielleicht geschieht es erst mit der 20. E-Mail, dass ein Kunde aufmerksam wird, aber es geschieht.

Erfahren Sie im folgenden Artikel mehr über die Ansichten von Quist und seinem Experiment mit dem vermehrten Versand von E-Mails.

weiterlesen…